ZERFUN-Logo

ZERFUN G8 Pro Drahtloses Mikrofonsystem

ZERFUN G8
Pro Wireless
Mikrofonsystem

Bitte lesen Sie vor der Verwendung alle Anweisungen, um die beste Leistung dieses Produkts zu erzielen. Bewahren Sie diese Anleitung zum späteren Nachschlagen auf.

WILLKOMMEN

Sehr geehrter ZERFUN G8-Kunde,
Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des drahtlosen Mikrofonsystems ZERFUN G8. Um Ihre Sicherheit und einen langjährigen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten, lesen Sie bitte dieses Handbuch sorgfältig durch, bevor Sie dieses Gerät verwenden, und bewahren Sie es zum späteren Nachschlagen an einem sicheren Ort auf. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrem neuen drahtlosen ZERFUN G8 Mikrofonsystem.

 EMPFÄNGERTEILE & BEDIENELEMENTE

ZERFUN G8 Pro Drahtloses Mikrofonsystem - Lautstärkeregelung

  1. Lautstärkeregler für Mikrofon A: Passt die Ausgangslautstärke von Mikrofon A an. Drehen Sie den Knopf im Uhrzeigersinn, um die Lautstärke zu erhöhen, und gegen den Uhrzeigersinn, um sie zu verringern.
  2. Lautstärkeregler für Mikrofon B Passt die Ausgangslautstärke von Mikrofon A an. Dreht den Knopf im Uhrzeigersinn, um die Lautstärke zu erhöhen, und gegen den Uhrzeigersinn, um sie zu verringern.
  3. Lautstärkeregler für Mikrofon C Passt die Ausgangslautstärke von Mikrofon A an. Dreht den Knopf im Uhrzeigersinn, um die Lautstärke zu erhöhen, und gegen den Uhrzeigersinn, um sie zu verringern.
  4. Lautstärkeregler für Mikrofon D: Passt die Ausgangslautstärke von Mikrofon A an. Drehen Sie den Knopf im Uhrzeigersinn, um die Lautstärke zu erhöhen, und gegen den Uhrzeigersinn, um sie zu verringern.
  5. Einschalttaste des Empfängers: Durch Drücken dieser Taste wird das System eingeschaltet. Die LED-Anzeige leuchtet auf. Wenn das System eingeschaltet ist, halten Sie die Taste 2 bis 3 Sekunden lang gedrückt, um das System auszuschalten.

EMPFÄNGERTEILE & BEDIENELEMENTE

Rückseite

ZERFUN G8 Pro Drahtloses Mikrofonsystem – Rückseite

1. Gleichstromeingang
2. Antennenanschluss
3. Symmetrischer Anschluss 1
4. Symmetrischer Anschluss 2
5. Symmetrischer Anschluss 3
6. Symmetrischer Anschluss 4
7. 3.5 Gemischte Audioausgangsbuchse
8. 6.3 Gemischte Audioausgangsbuchse
9. Antennenanschluss

 EMPFÄNGERANSCHLÜSSE UND STEUERUNG

Schaltplan

ZERFUN G8 Pro Drahtloses Mikrofonsystem - Anschluss

Anmerkungen: Beide Antennen funktionieren in den Anschlüssen Antenne 1 und Antenne 2. Es gibt keinen Unterschied zwischen den Ports, und beide arbeiten zusammen.

MIKROFONTEILE UND BEDIENELEMENTE

ZERFUN G8 Pro Drahtloses Mikrofonsystem - Mikrofon

  1. Mikrofonkopf: Inklusive Mikrofonabdeckung und Tonabnehmer.
  2. LED-Display-Bildschirm: Zeigt Kanal, Batteriestand, Verbindungsreichweite und Frequenz an.
  3. Mikrofon-Ein/Aus-Taste: Durch Drücken dieser Taste wird das Mikrofon eingeschaltet. Wenn das Mikrofon eingeschaltet ist, halten Sie die Taste 2 bis 3 Sekunden lang gedrückt, um es auszuschalten.
  4. Frequenzeinstellungstaste: Diese mit „HI-LO“ gekennzeichnete Taste ist durch Abschrauben der Mikrofonbasis/Batterieabdeckung zugänglich. Durch Drücken der Taste ändert sich der Kanal/die Frequenz.

MIKROFONTEILE UND BEDIENELEMENTE

LED-Anzeige des Mikrofonsenders

ZERFUN G8 Pro Drahtloses Mikrofonsystem - LED

  1. Batteriestandsanzeige: Dieses Symbol zeigt die verbleibende Batterieleistung an. Wenn der Akkustand niedrig ist, blinkt das Symbol und zeigt an, dass er ausgetauscht werden muss.
  2. Kanalanzeige: Diese alphanumerische Anzeige zeigt den aktuellen Kanal an.
  3. Frequenzanzeige in MHz: Diese numerische Anzeige zeigt die aktuelle Frequenz an.

BEDIENUNGSANLEITUNG

  1. Schalten Sie den Empfänger mit der Ein/Aus-Taste des Empfängers ein. Das LED-Display zeigt den Kanal und die Frequenz des Empfängers an.
  2. Drehen Sie die Mikrofon-Lautstärkeregler ganz nach unten und drücken Sie dann die Mikrofon-Ein/Aus-Tasten, um jedes Mikrofon einzuschalten. (Zum Einschalten der Mikrofone sind jeweils 2 AA-Batterien erforderlich.) Die LED-Anzeigen zeigen den Kanal, die HF- und NF-Pegel, den Batteriestatus und den Übertragungsbereich jedes Mikrofons an.
  3. Um die Frequenz anzupassen, verwenden Sie die Frequenzanpassungstaste. Um auf diese Taste zuzugreifen, schrauben Sie die Mikrofonbasis/Batterieabdeckung ab, indem Sie die untere Hälfte des Griffs gegen den Uhrzeigersinn drehen, bis sie vollständig entfernt ist. Drücken Sie die mit „HI La“ gekennzeichnete Taste, um den Kanal/die Frequenz zu ändern. Der Empfänger passt sich automatisch der Frequenz des Senders* an. Schrauben Sie das Stück wieder auf, nachdem Sie den Kanal ausgewählt haben. Kanäle sind zwischen 1 und 50 wählbar.
    *Mikrofon A und Mikrofon B stören sich nicht gegenseitig, aber wenn Sie mehrere Mikrofonsätze gleichzeitig verwenden, sollten Sie alle Mikrofone auf unterschiedliche Frequenzen einstellen.
  4. Um entweder das Mikrofon oder den Empfänger auszuschalten, drücken Sie die entsprechende Power-Taste für 2 bis 3 Sekunden.
  5. Kopplungsmethode Schalten Sie den Empfänger ein und schalten Sie zuerst das Mikrofon aus. Stellen Sie sicher, dass sich Mikrofon und Empfänger innerhalb von 20″ Entfernung befinden. Halten Sie zuerst die Kanalanpassungstaste des Mikrofons gedrückt und drücken Sie dann die Ein-/Aus-Taste des Mikrofons. Wenn der Bildschirm „ZERFUN G8 Pro Drahtloses Mikrofonsystem - icon1 “, lassen Sie beide Tasten los und warten Sie Sekunden. Wenn "ZERFUN G8 Pro Drahtloses Mikrofonsystem - icon1 “ verschwindet, bedeutet dies, dass die Kopplung erfolgreich war.

Hinweis: Wenn Sie mit 2 oder mehr Sets gleichzeitig arbeiten, stellen Sie bitte sicher, dass die Mikrofone auf unterschiedliche Kanäle eingestellt sind.

TECHNISCHE DATEN

Allgemeines

  • Trägerfrequenz: 500 – 599 MHz
  • Modulationsmodus: FM
  • Spitzenabweichung: ±45 kHz
  • Audioantwort: 50 Hz – 15 kHz
  • Gesamt-SNR: >105 dB(A)
  • THD bei 1 kHz: <0.3°70 • Betriebstemperatur: 14 – 131 °F
  • Betriebsbereich: 164′ – 262.5′
    Empfänger
  • Oszillationsmodus: PLL (Digital Frequency Synthesizer)
  • Streuunterdrückung: 180 dB
  • Bildunterdrückung: 580 dB
  • Empfindlichkeit: 5 dBu
  • Audio-Ausgangspegel
    o XLR-Ausgangsbuchse: 800 mV
    o 1/4″ Ausgangsbuchse: 800 mV
  • Betriebslautstärketage: Gleichstrom 12 V
  • Betriebsstrom: 5300 mA
    Handsender
  • HF-Ausgangsleistung: 510 mW
  • Oszillationsmodus: PLL (Digital Frequency Synthesizer)
  • Frequenzstabilität: <30 ppm
  • Dynamikbereich: 1_100 dB(A)
  • Frequenzgang: 50 Hz - 15 kHz
  • Maximaler Eingangsdruck: 130 dB SPL
  • Mikrofon-Tonabnehmer: Moving Coil
  • Stromversorgung: 2 x 1.5-V-Batterien

FEHLERBEHEBUNG

AUFGABENSTELLUNG EMPFÄNGER ODER MIKROFON
SENDERSTATUS
 MÖGLICHE LÖSUNGEN
KEIN Ton oder schwach  Der LED-Bildschirm des Empfängers ist ausgeschaltet 1. Stellen Sie sicher, dass ein Ende des Netzteils an eine Steckdose und das andere Ende an die DC-Eingangsbuchse auf der Rückseite des Empfängers angeschlossen ist.
2. Vergewissern Sie sich, dass die Steckdose funktioniert und die richtige Lautstärke eingestellt isttage.
Die Mikrofonbetriebsanzeige ist aus 1. Schalten Sie das Gerät ein.
2. Stellen Sie sicher, dass die Batterien in die richtige Richtung zeigen (+/- Markierungen sollten aufgereiht sein).
3. Probieren Sie andere Batterien aus.
Die HF-Pegelanzeige des Empfängers ist eingeschaltet 1. Erhöhen Sie die Hörerlautstärke.
2. Überprüfen Sie die Kabelverbindung zwischen dem Receiver und dem amplifier oder Mischer.
Die HF-Pegelanzeige des Empfängers ist ausgeschaltet; Mikrofon-Betriebsanzeige leuchtet 1. Ziehen Sie die Antenne vollständig heraus.
2. Stellen Sie sicher, dass sich der Empfänger nicht in der Nähe von Metallgegenständen befindet.
3. Suchen Sie nach anderen Hindernissen zwischen Sender und Empfänger.
4. Überprüfen Sie, ob der Empfänger und der Sender die gleiche Frequenz verwenden.
Die Mikrofonbetriebsanzeige blinkt Ersetzen Sie die Batterien.
AUFGABENSTELLUNG EMPFÄNGER ODER MIKROFON 
SENDERSTATUS
MÖGLICHE LÖSUNGEN
Verzerrung oder unerwünschtes Burst-Rauschen Die HF-Pegelanzeige des Empfängers ist eingeschaltet 1. Entfernen Sie potenzielle RF-Interferenzquellen in der Nähe, wie CD-Player, digitale Computergeräte, Kopfhörerüberwachungssysteme usw.
2. Stellen Sie Empfänger und Sender auf unterschiedliche Frequenzen ein.
3. Tauschen Sie die Mikrofonbatterien aus.
4. Wenn mehrere Systeme verwendet werden, erhöhen Sie den Frequenzabstand zwischen den Systemen.
Der Verzerrungspegel nimmt allmählich zu Die Mikrofonbetriebsanzeige blinkt Ersetzen Sie die Batterien.

Dokumente / Ressourcen

ZERFUN G8 Pro Drahtloses Mikrofonsystem [pdf] Benutzerhandbuch
G8 Pro, drahtloses Mikrofonsystem

Tritt dem Gespräch bei

1 Kommentare

  1. Ich habe 2 Systeme in einer Kirche. Ich möchte alle 8 Mikrofone gleichzeitig verwenden. Wie mache ich das, damit sie sich nicht gegenseitig aufheben?

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.